Bannerbild

Miteinander Wege gehen,

                                Voneinander lernen,

                                                        Füreinander da sein!

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Soziales Lernen

Klassenrat

Klassenrat

Ein wichtiger Bestandteil im Rahmen des Sozialen Lernens ist der Klassenrat, der ab Klassenstufe 4 in jeder Klasse durchgeführt wird. Der Klassenrat bietet den Schülern die Möglichkeit sich aktiv am Schulleben zu beteiligen und demokratische Ent-scheidungsprozesse kennenzulernen.

In den wöchentlichen Sitzungen beraten, diskutieren und entscheiden die Schüler über Themen, die für die Klasse, die Schule und das Miteinander wichtig sind. Mögliche Punkte sind aktuelle Probleme und Konflikte, gemeinsame Planungen von Aktivitäten sowie Ideen und Wünsche.

Streitschlichter

Streitschlichter

Wenn viele Menschen zusammen sind, kommt es auch mal zu Streit. Und manchmal kann es ganz schön schwierig sein, diesen alleine zu lösen. Uns ist wichtig, dass alle Schüler lernen, wie man einen Streit selbständig klären kann. Deshalb durchlaufen in der 6./7. Klasse alle Schüler eine Streitschlichterausbildung, die am Ende des Schuljahres mit einer Prüfung abgeschlossen werden kann.

Alle Schüler der Schule können auf die Streitschlichter zugehen, wenn sie Unterstützung bei einem Streit brauchen.

Faustlos

Faustlos

Zur Förderung der sozial- emotionalen Kompetenzen und zur Gewaltprävention wird in der Grundstufe eine Stunde pro Woche das Präventionsprogramm "Faustlos" durchgeführt.

"Faustlos" ist ein aufbauendes Cur-
riculum, das impulsives und aggressives Verhalten von 6 -10 jährigen Kindern vermindert und ihre soziale Kompetenz erhöht. Die Schüler lernen mit dem Präventionsprogramm "Faustlos", alltägliche Probleme konstruktiv zu lösen.

Gemeinsam KLasse sein!

Gemeinsam Klasse sein!

 

Jeder Schüler nimmt im 7. Schuljahr an Anti- Mobbing- Projekttagen teil. Er soll dort sensibel gemacht werden für Mobbingprozesse, den Leidensdruck bei Mobbing- Opfern und die Beweggründe der Mobbing- Täter. Ziel ist es, jeden einzelnen zu stärken, dass er gegen Mobbing in seinem Umfeld aktiv werden kann. An einem abschließenden Elternnachmittag werden die Ergebnisse der Woche vorgestellt.

Das Projekt wird von der Techniker Krankenkasse unterstützt.

 

Hier gibt es noch mehr Informationen.

 

Marburger Konzentrationstraining

Marburger Konzentrations-training

 

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) ist für Kinder, die in der Schule leicht ablenkbar sind und sich nicht ausreichend konzentrieren können. Es wurde von dem Dipl. Psychologe Dieter Krowatschek ent-
wickelt, der seit Jahr-zehnten mit Kindern und Jugendlichen zu-
sammen arbeitet.
Die Kinder üben im Marburger Kon-zentrationstraining, wie man am besten mit Aufgaben umgeht. Sie lernen wie man Aufgaben selbständig und strukturiert bearbeitet.

 

Flyer

Tierisch_was_los

Tierisch was
los!

 

In der Wielandschule wird seit mehreren Jahren der Ansatz der tiergestützten Pädagogik verfolgt.

Unser Schulbegleit-
hund Eddi, das Schüleraquarium, die Ziegen und das reittherapeutische Angebot bieten zahl-reiche Lernanlässe im Schulalltag für die Schülerinnen und Schüler.

Startseite   |   Anregungen   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
TandemSchulfruchtb1
 
Stern BewegungStern Ernährung