Miteinander Wege gehen,

                                Voneinander lernen,

                                                        Füreinander da sein!

     +++  ab 21.09.2020 Unterricht gemäß Stundenplan  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Kulturabend 2015

Artikel erschienen in der Schülerzeitung der Wielandschule im Juli 2015; Autoren: Lena & Esengül

 

Wenn das Kinder-und Heimatfest im Sommer in Laupheim stattfindet, wird auch der Kulturabend im Kulturhaus veranstaltet. Immer eine oder zwei Schulen gestalten diesen Abend.

Dieses Jahr war die Wielandschule zusammen mit der Grund- Haupt-Werkrealschule Obersulmetingen dran. Beide Schulen haben ein Theaterstück aufgeführt.

 

Wir haben uns das ganze Schuljahr darauf vorbereitet. Donnerstags am Nachmittag haben wir immer 2 Unterrichtsstunden GT für die Kulturabend-Proben gehabt. Dort waren wir in zwei verschiedene GT-Angebote eingeteilt.


GT Tanz

 

Fr.Ott und Fr.Eichner:

„Wir haben eine Schüler-Gruppe die einen Hip Hop Tanz machen will.

Der Tanz wird zu einem Rap gemacht, bei dem es um einen Zauberlehrling geht.

Wir tanzen zu diesem Lied mit Besen und Gymnastikbändern, die im Schwarzlicht leuchten.

Die Schüler haben sich viele tolle Tanzschritte ausgedacht.

Außerdem machen wir mit einigen Schülern auch einen Engel-Tanz.

Die Schüler haben Kostüme an, die sie wie Engel aussehen lassen. Außerdem haben sie bunte, leuchtende Kugeln. Das Lied ist langsam und schön. Es wird von einem Klavier und einer Geige gespielt.“

 

GT Cajon und Rhythmus

 

Hr.Wagner und Hr.Elsässer:

„Wir spielen mit der Cajon verschiedene Rhythmen.

Ein Cajon ist eine Holzschachtel auf der man drauf sitzt.

Auf einem Cajon kann man ein Schlagzeug imitieren.

Je nachdem wo man drauf schlägt, klingt es anders.

Zurzeit begleiten wir verschiedene Lieder.

Es ist zu Spielen wie ein Schlagzeug.“

 

GT Theater

 

Fr.Holz und Fr.Leibing:

„Die Schauspieler müssen laut und deutlich reden,

damit man sie richtig versteht.

Wichtig ist auch, dass sie ihren Text sehr gut auswendig können.

Alle Schauspieler bekommen Kostüme.

 

Jede Rolle ist doppelt besetzt, weil es vorkommen kann,

dass Jemand krank wird.

Es gibt also für jede Rolle eine Erst- und eine Zweitbesetzung.

Die Erstbesetzung wird am Kulturabend spielen.

Die Zweitbesetzung vormittags bei der Schülervorstellung.“


Hier ein paar Eindrücke davon…

 

Startseite   |   Anregungen   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Veranstaltungen
 
 
 
 
 
SchulfruchtTandemb1
 
Stern BewegungStern Ernährung